Ocean Technology Campus Rostock - OTC

Die Teilprojekte des Forschungsverbund MV

 

Was ist der Ocean Technology Campus Rostock (OTC)

Der Ocean Technology Campus Rostock soll das Zentrum für Unterwassertechnologie mit nationaler und internationaler Reichweite werden. Der Campus mit seinem Standort im Rostocker Fischereihafen bietet zum einen reale Bedingungen zur Durchführung unterschiedlichster Erprobungen Unterwasser in einem eigens dafür errichteten Unterwasser-Testfeld und zum anderen eine Bündelung von Kräften durch Ansiedelung von Unternehmen und Forschungseinrichtungen am OTC.

Der Ocean Technology Campus Rostock verfolgt einen Open-Innovation-Ansatz, wodurch der Wissensaustausch zwischen den verschiedenen Einrichtungen und Unternehmen gesteigert wird, um so die Entwicklung von Unterwassertechnologie zu fördern.

Der Forschungsverbund MV ist im Zuge dieses großen Zukunftsclusters für vier Teilprojekte verantwortlich.

Ocean Open Lab (OOL)

Das Ocean Open Lab (OOL) wird eine offene Experimentierwerkstatt, ein der Meerestechnik gewidmeter ‚Makerspace‘. Egal ob Bürger:in, Student, Absolvent, Mitarbeiter einer Hochschule oder eines Unternehmens, Startup-Gründungsinteressierte, freier Erfinder oder Best Ager. Jeder kann in unser Lab kommen und erhält dort freien Zugang zu Werkzeug und technischen Geräten (z.B. 3D-Drucker, Lötstation), sowie zu dem nötigen Know-How für die Realisierung eigener meerestechnischer Ideen.

Ziel des Projektes ist es, Open-Innovationsprozesse als neue Formen der Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und der Bevölkerung auszuprobieren und zu etablieren. Durch vielfältige Veranstaltungsformate (Hackathons, Demo Days, Workshops etc.), wird die Vernetzung von Bürger*innen mit Unternehmen und Forschungseinrichtungen gefördert.

Das Lab befindet sich zurzeit im Aufbau und wir sammeln weiterhin Ideen zu einem erfolgreichen Makerspace. Bitte nehmen Sie gerne Kontakt zu unserer Projektleiterin Wiebke Külper auf.

 

Ihr Ansprechpartner

Wiebke Külper - Projektmanager Ocean Open Lab (OOL) beim Forschungsverbund MV

Wiebke Külper
Projektmanager OOL

fon: +49 381 260 5789 4
kuelper@forschungsverbund.com

International Ocean Accelerator

Der International Ocean Accelerator entsteht für die Regiopolregion Rostock und das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Dieses neuartige Accelerator-Programm unterstützt innovative Unternehmen der Meeres- und Unterwassertechnik bei der Gründung: von der Idee bis zur Wachstumsphase.

Mit dem International Ocean Accelerator werden Expertenteams aus der ganzen Welt zusammengebracht, um Gründungsideen mit Bezug zu Meeres- und Unterwasserthemen weiterzuentwickeln.

Über das Accelerator-Netzwerk werden die Teams gezielt gefördert. Sie erhalten Zugang zur meerestechnischen Infrastruktur des Zukunftsclusters und können internationalen Experten und Konsortien aus Wissenschaft und Wirtschaft jederzeit kontaktieren.   

Ziel des Programmes ist es, Talente mit ihren Teams nach der Unterstützungszeit von sechs Monaten erste Projekte mit Kunden zu realisieren, eine Start- oder Anschlussfinanzierungsrunde zu vermitteln und eine Ansiedelung am Ocean Technology Campus Rostock anzustreben.

Das Programm schließt eine Lücke in den vorhandenen Angeboten für Technologiegründer. Es stärkt durch die thematische Fokussierung als Leuchtturm in der internationalen Startup-Förderung die Attraktivität der Regiopolregion Rostock und des Innovationsstandorts Mecklenburg-Vorpommern.

Der International Ocean Accelerator soll nach dem Aufbau schrittweise auch über externe Sponsoren getragen werden. Hierzu wurde bereits Interesse von Organisationen bzw. großen Einzelunternehmen signalisiert.

Ihr Ansprechpartner

Hauke Scheffler - Projektmanager OTC- International Ocean Accelerator beim Forschungsverbund MV

Hauke Scheffler
Projektmanager International Ocean Accelerator

fon: +49 381 260 5789 7
scheffler@forschungsverbund.com

Ocean Technology Campus Rostock - Sub

Das OTC-Sub Projekt soll im Zuge einer Machbarkeitsstudie für ein bemanntes Unterwasserfahrzeug die Einsatzmöglichkeiten und Anforderungen einer solchen multifunktionalen Plattform erarbeiten. Hierzu sollen im Rahmen des OTC-Sub die Partner innerhalb des Ocean Technology Campus (OTC) in einem gemeinsamen Projekt vereint werden. Diese sollen die Wirtschaftlichkeit für ein innovatives neues Produkt aus dem Cluster evaluieren. Es wird ein Businessmodell für ein bemanntes Tauchboot sowie eine Konstruktionskonzeption unter Einbeziehung der Nutzungsszenarien erstellt.

OTC-Sub wird auch Anwendungen am Digital Ocean Lab (DOL) entwickeln, um neue Systeme noch schneller zu testen, aber auch Unterwasserarbeiten zu überwachen und durchzuführen.

Das abschließende Ziel ist die Bildung eines Konsortiums, welches die Unterwasserfahrzeuge entwickelt, herstellt und betreiben kann.

Ihr Ansprechpartner

Martin Baudisch
Projektmanager OTC- Sub & OTC - Facts

fon: +49 381 260 5789 6
baudisch@forschungsverbund.com

Ocean Technology Campus Rostock - Facts

Im OTC-FACTS Projekt wird eine Machbarkeitsstudie für ein innovatives Energieversorgungssystem auf Basis der Wasserstoff- bzw. Brennstoffzellentechnologie erstellt und die möglichen Einsatzszenarien dieses Energieversorgungssystems im Unterwasserbetrieb erarbeitet. Hierbei sollen auch die Einsatzmöglichkeiten und Anforderungen für einen Betrieb bis 6000 m Tiefe geprüft werden.

Die möglichen Einsatzszenarien im Offshore-Betrieb über Meeresforschung und Umweltmonitoring bis zur Binnen- und Küstenschifffahrt sollen identifiziert, validiert und verifiziert werden. Das Projekt soll erlauben, auch neuartige Instrumente, mit relativ hoher Leistungsaufnahme, zuverlässig über längere Zeiträume günstiger und wesentlich ressourcenschonender als mit Batterien zu betreiben.

Die Studie wird verschiedene Lösungsvorschläge für eine Reihe von Konfigurationen erarbeiten, die den Partnern des OTC-Zukunftsclusters vorgestellt werden. Die vielversprechendsten Lösungsvorschläge sollen mit den Projektpartnern gemeinsam evaluiert und mit potenziellen Nutzern in einem oder mehreren Anschlussprojekten demonstriert werden. Dies kann entweder in der zweiten Phase des OTC-Clusters oder in separaten Projekten erfolgen.

Ihr Ansprechpartner

Martin Baudisch
Projektmanager OTC- Sub & OTC - Facts

fon: +49 381 260 5789 6
baudisch@forschungsverbund.com

Ocean Technology Campus Rostock - News

Alle Neuigkeiten zu den Teilprojekten Ocean Open Lab (OOL), International Ocean Accelerator und OTC Sub & Facts

nach oben