Aim3D-Drucker geht in Serie

Please follow and like us:
EMAIL
Facebook
Facebook
LINKEDIN

Das Rostocker Start up Aim3D, u.a. gecoached durch den FMV, hat einen Drucker entwickelt, mit dessen Hilfe aus Kunststoff und Metall dreidimensionale Bauteile gefertigt werden können, ohne dass dafür Gussformen entwickelt oder in die Massenproduktion gegangen werden muss. Der weltweit erste industrielle Drucker, der mittels CEM-Verfahren Materialgrenzen sprengt, geht Ende März in die Serienproduktion. Von der Medizintechnik über Autobauer bis zur Raumfahrt wird diese Innovation die industriellen Produktionsmöglichkeiten revolutionieren.

Quelle:
http://www.ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Rostock/Start-up-aus-Rostock-revolutioniert-3D-Druck