Forschungs- und Technologietransfer von der Wissenschaft in die Wirtschaft

Die Wissenschaftslandschaft Mecklenburg-Vorpommerns umfasst 2 Universitäten, 6 Hochschulen und 14 außeruniversitäre Forschungseinrichtungen mit mehr als 6.400 wissenschaftlichen Mitarbeitern und knapp 40.000 Studierenden. Rund 26 % der Beschäftigten sind in befristeten Projekten über 2 bis 3 Jahre an den Einrichtungen tätig und verlassen diese nach Beendigung des Projektes wieder. Nur 8 % der promovierten WissenschaftlerInnen verfolgen eine wissenschaftliche Karriere.

Die restlichen 92 % verlassen die Forschungseinrichtung nach erfolgter Graduierung. Dies bedeutet in vielen Fällen nicht nur die Abwanderung von qualifiziertem Personal, sondern auch das „Brachliegen“ von ungenutzten Forschungsergebnissen, welche jedoch ein enormes Potenzial an Innovation und Wissen darstellt. Dieses gilt es zu erschließen, um nachhaltig Arbeitsplätze zu schaffen und künftig Menschen in M-V eine Perspektive zu bieten.

Wir unterstützen Absolventen und WissenschaftlerInnen in M-V in folgenden Bereichen:

Forschungs- und Technologietransfer sowie Projektentwicklung
Ausgründung von Unternehmen aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen
– Verbundforschung mit kleinen und mittleren Unternehmen in M-V und bundesweit

Wir unterstützen junge Start-up Gründer in folgenden Bereichen:

Entwicklung von Produkt- und Dienstleistungsideen
Bewertung von Geschäftsideen
Prüfung bzw. Erstellung von Businessplänen
Marktrecherchen und Marktanalysen
Darstellung von Finanzierungsquellen
Fördermittelakquise
Kundenidentifizierung und Kundenakquise-Coaching
Coaching zur Unternehmensorganisation und Vertriebsunterstützung
Erstellung von Potenzial- und SWOT-Analysen
Entwicklung von Geschäftsmodellen