Fördermöglichkeiten

ZIM_Logo

Das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)
ist ein bundesweites, technologie- und branchenoffenes
Förderprogramm für mittelständische Unternehmen
und für Forschungseinrichtungen, die mit diesen zusammenarbeiten.

 

Wie hoch ist die Förderung?
  • Bei Unternehmen beträgt die maximale Förderung 380.000€
  • Bei Forschungseinrichtungen beträgt die maximale Förderung 190.000€
Wer ist Antragsberechtigt?

Unternehmen

  • die bis zu 499 Arbeitnehmer beschäftigen UND
  • einen Jahresumsatz von weniger als 50 Mio. € ODER einer Jahresbilanzsumme von max. 43 Mio. € aufweisen

Forschungseinrichtungen

  • werden zu 100% gefördert
Welche Arten der Förderung existieren?

Es existieren zwei Möglichkeiten zur Förderung: Einzel- und Kooperationsprojekte. Bei Einzelprojekten handelt es sich um Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten, die ein Unternehmen alleine und ohne weitere Zusammenschlüsse mit anderen Unternehmen oder Einrichtungen durchführt. Die Förderung gilt für kleine und mittelständische Unternehmen. Kooperationsprojekte finden im Zusammenschluss zwischen einem wirtschaftlichen Unternehmen und einer nicht-wirtschaftlich tätigen Forschungseinrichtung statt.

Fördervoraussetzungen - Anforderungen an F&E-Projekte
  • Es werden neue Produkte, Verfahren oder technische
    Dienstleistungen entwickelt, die mit ihren Funktionen,
    Parametern oder Merkmalen die bisherigen Produkte,
    Verfahren oder technischen Dienstleistungen deutlich
    übertreffen.
  • Die Forschung und Entwicklung orientiert sich am
    internationalen Stand der Technik und erhöht das
    technologische Leistungsniveau und die Innovationskompetenz
    des Unternehmens.
  • Das Projekt ist mit einem erheblichen, aber kalkulierbaren
    technischen Risiko behaftet.
  • Die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens wird
    nachhaltig erhöht. Es eröffnen sich neue Marktchancen
    und Arbeitsplätze werden geschaffen bzw. gesichert.
  • Das Projekt ist ohne Förderung nicht oder nur mit deutlichem
    Zeitverzug realisierbar.
Wie wird gefördert?
  • Personalkosten
  • Kosten für
    • projektbezogene Aufträge an Dritte (max. 25% der Personalkosten)
    • F&E-Aufträge an wissenschaftlich qualifizierte Dritte (mind. 30% und höchstens 70% der Personenmonate des Projektes)
  • Übrige Kosten (pauschaler Zuschlag bezogen auf die Personalkosten)
    • bei Unternehmen bis max. 100%
    • bei Forschungseinrichtungen bis max. 75%

Für Unternehmen sind die zuwendungsfähigen Kosten je
Projekt (bei Kooperationen je Teilprojekt) auf 380.000 Euro
begrenzt. Für Forschungseinrichtungen sind die zuwendungsfähigen
Kosten je Teilprojekt auf 190.000 Euro begrenzt.

Maximale Fördersätze
EinzelprojektKooperationsprojekt
kleine Unternehmen in den neuen Bundeslndern45%50%
kleine Unternehmen in den alten Bundeslndern40%45%
mittlere Unternehmen35%40%
weitere mittelstndische Unternehmen25%30%
Definition Unternehmen
kleine Unternehmenmittlere Unternehmenweitere mittelstndische Unternehmen
Beschftigteweniger als 50weniger als 250weniger als 500
Jahresumsatz odermax. 10 Mio. max. 50 Mio. unter 50 Mio.
Jahresbilanzsummebis 10 Mio. max. 43 Mio. max. 43 Mio.
 

 

 

Go-Inno

go innoDer Forschungsverbund M-V e.V. (FMV) arbeitet als autorisiertes Beratungsunternehmen für das Förderprogramm „BMWI-Innovationsgutscheine – GoInno“. Dieses Programm ermöglicht es Unternehmen, in der Einführung neuer Produktionsverfahren sowie in Produktentwicklung und Markteinführung noch aktiver zu werden. Dabei begleitet der FMV von der Vorbereitung von Produktentwicklungen bis hin zum Prototypen. Hierzu zählen bspw. Analysen zur  Marktfähigkeit von geplanten Produkten, Fahrpläne für die Umsetzung, Finanzierungspläne für die Entwicklung und die Suche nach Fördermitteln.

 

Weitere Beispiele:

  • Marktrecherchen
  • Recherche zum Stand der Technik
  • Grobkonzeption des neuen Produkts bzw. des neuen Verfahrens
  • Zeit- und Finanzierungsplanung des Gesamtprojektes
  • Recherche zu speziellen Technikkomponenten,Technologien
  • Klärung und ggf. Untersuchung von bestehenden Schutzrechten
  • Vermittlung von Fachexperten oder Forschungskapazitäten
  • Weiterentwicklung des Konzeptes aus der Machbarkeitsstudie
  • Beratung zu Förderprogrammen für Prototypenentwicklung
  • Fortschreibung Zeit- und Finanzplanung des Entwicklungsprojektes
  • Unterstützung bei der Umsetzung der Konzeptinhalte aus dem Realisierungskonzept
  • Koordinierung und Begleitung von Versuchen und Messungen
  • Fördermittelberatung für weitere Projektschritte wie Prototypenbau
  • Auswertung des Gesamtprojektablaufes

BMWI – GoInno Flyer download

Bei Fragen zu den Fördermöglichkeiten für Unternehmen und Forschungseinrichtungen können Sie uns gerne kontaktieren