Einreichung der Projekte zum Ideenwettbewerb „Ernährungswirtschaft“ noch bis 08.11. möglich!

Das Wirtschaftsministerium ruft die Wirtschaft und Wissenschaft auf, Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Ernährungswirtschaft zu initiieren. Ziel des Wettbewerbs ist es, die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit im Zukunftsfeld Ernährung zu verbessern und damit die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen nachhaltig zu unterstützen. Ernährung ist eines von sechs Zukunftsfeldern, auf das das Wirtschaftsministerium seinen Technologieschwerpunkt setzen möchte. Die Projekte im Ideenwettbewerb Ernährungswirtschaft können bis zum 08. November in schriftlicher oder digitaler Ausführung beim Wirtschaftsministerium eingereicht werden. Für den Wettbewerb stehen vom Wirtschaftsministerium Mittel in Höhe von zwei Millionen Euro für Projektförderungen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung.

Gemeinsam mit der Hochschule Neubrandenburg soll der Wettbewerb ausgerichtet werden. Da die Ernährungswirtschaft in MV der größte Industriezweig innerhalb des verarbeitenden Gewerbes in unserem Bundesland ist, sollen moderne Verarbeitungstechnologien, innovative Prozessabläufe vom Erzeuger bis zum Konsumenten und eine hohe Qualifikation der Fachkräfte noch mehr gefördert werden.

Schwerpunkte im Wettbewerb

Teilnahmeberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen und große Unternehmen, die eine Betriebsstätte in Mecklenburg-Vorpommern haben, sowie Forschungseinrichtungen in Zusammenarbeit mit Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern. Das Projekt ist in Mecklenburg-Vorpommern durchzuführen. Die Jury setzt sich aus fachkompetenten Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft sowie dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit zusammen.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und Ansprechpartner, erhalten Sie hier.

 


Bei Fragen und Interesse helfen unsere Ansprechpartner vom KOLEMI-Projekt gerne weiter.

Written by 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.